facebook_page_plugin

Beim Heimspiel gegen Milan geriet man bereits nach 5 Minuten in Rückstand siegte dann aber verdient

Nach einem Ballverlust Mittelfeld, schalteten die Gäste schnell und ein Pass in die Spitze ermöglichte dem Gäste-Sturm zum 1:0 einzuschieben. Die Antwort der Hausherren folgte jedoch prompt, als sich R.Schneider auf der rechten Seite durchsetzte und sich mit dem 1:1 belohnte. Die Partie war in der Folge recht ausgeglichen und beide Mannschaften ließen den Ball gut durch die Reihen wandern und spielten schnell nach vorne. Nach gut einer halben Stunde wieder die Führung für Milan. Eine schöne Flanke von der rechten Seite wurde am langen Pfosten per Direktabnahme zum 1:2 verwertet. Der SVB kam jedoch erneut sehenswert zurück. P. Hin spielte das heute orangene Spielgerät am Strafraum-Eck hinterrücks im hohen Bogen ins Tor. Die Gäste gingen nun forscher zu Werke, doch der SVB ließ sich nicht beeindrucken oder anstecken. Nach einem guten Offensiv-Spielzug, schob Greve kurz vor der Pause zum 3:2 ein.

Anfangs der zweiten Halbzeit dann Glück für Biederbach. Ein Ballverlust im Aufbau-Spiel des SVB ermöglichte den Gästen eine Überzahl vor dem Tor, man entschied sich jedoch gegen die leichtere Variante des Abspiels und scheiterte an Keeper Schätzle der heute erneut für D. Holzer einspringen musste. Es folgte kurz darauf ein Freistoß von H. Schmieder auf rechter Seite, P. Schätzle irritierte im 5er und lenkte das Spielgerät mit den Haarspitzen ins lange Eck.

Nun kippte die Partie und die Unzufriedenheit der Gäste spiegelte sich in vielen Fouls und Nicklichkeiten wieder. So war Milan ab der 57. Minute nach Nachtreten und roter Karte in Unterzahl. Wenig später ein gut platzierter Kopfball von T.Ruf, der aber zu wenig Druck hinter den Ball bekam und heute leider einige Male glücklos blieb. Milan fuhr indes noch einige gute Konter, die aber letztlich an zu schwachen Abschlüssen scheiterten. Auf der anderen Seite setzte sich R. Schneider wieder über rechts durch, legte schön nach innen auf Greve der nur zum 5:2 einschieben musste.
15 Minuten vor Schluss leistete sich Ch. Ringwald im Strafraum beim Wegrutschen ein Handspiel und musste sich leider mit Gelb/Rot verabschieden. Den fälligen Strafstoss hielt M. Schätzle sicher. In der Schlussphase hatte die SVB-Elf noch weitere Chancen, lief aber einige Male ins Abseits oder war vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug. Somit blieb es beim dennoch verdienten 5:2 Endstand.

Tore:
0:1 Di Lernia (5.)
1:1 Schneider, Raphael (6.)
1:2 Y. Trost (28.)
2:2 Hin, Patrick (37.)
3:2 Greve, Manuel (42.)
4:2 Schätzle, Philipp (49.)
5:2 Greve, Manuel (71.)

Nächste Termine

Keine Termine

Hauptsponsor

Einwurf!

Öffnungszeiten Clubheim

Dienstag
zur Champions-League auf sky
Donnerstag
ab 19 Uhr
Freitag
ab 18 Uhr
Samstag
zur Bundesliga auf sky
Sonntag
zu den Heimspielen

1. & 2. Mannschaft

... lade Modul ...

Kontakt

Zum Seitenanfang