facebook_page_plugin

Auszug aus "Biederbach - aus der Vergangenheit zur Gegenwart" herausgegeben 2005 von der Gemeinde 79215 Biederbach

"Zur Gründungsversammlung am 9. September 1960 im Gasthaus zum Hirschen, Dorfmühle, haben sich 42 männliche Personen eingefunden. Sie haben den Sportverein Biederbach ins Leben gerufen und auch gleich das erste Führungsteam wie folgt gewählt:

  • 1. Vorsitzender: Albert Schmieder
  • 2. Vorsitzender: Otto Eble
  • Schriftführer: Walter Burger
  • Kassenwart: Josef Schwendemann
  • Jugendleiter: Otto Wernet

Hauptinitiator für die Vereinsgründung war Hans Merz, Oberlehrer an der Landw. Berufsschule. Er hat auch das Amt des ersten Trainers ausgeübt.

Mit dem Training wurde sofort begonnen und schon ab der Spielsaison 1961/62 hat die erste Mannschaft, zunächst in Auswärtsspielen, an den Verbandsspielen der C-Klasse Ost teilgenommen. Im Jahr 1962 wurde auf der so genannten Schirmatte im Ortsteil Tannhöf ein provisorischer Sportplatz eingerichtet. Von da an konnten auch Heimspiele beim SV Biederbach stattfinden.

Nachdem die Gemeinde vom Rufenhof den Haldenacker erworben und dort das neue Schulhaus errichtet hatte, konnte oberhalb der Schule auf dem verbleibenden Grundstück ein Spielplatz hergerichtet werden, der im Jahr 1965 dem Sportverein zur Verfügung gestellt wurde und nun fortan ein effizientes Trainingsprogramm und einen ordentlichen Spielbetrieb ermöglichte.

Im Jahr 1976 hat ein Erdrutsch auf der Ostseite den Sportplatz stark beschädigt. Mit den Reparaturarbeiten wurde ein großer Um- und Erweiterungsbau vorgenommen, wobei sich der Verein mit 1/3 der Kosten beteiligt und in über 1.500 Arbeitsstunden den Ballfangzaun und die Flutlichtanlage erstellt hat. Damit ist der Hartplatz in der heutigen Form und Größe entstanden. Unter der Führung des damaligen 1. Vorsitzenden August Lupfer wurde bald danach mit der Planung zum Bau des Vereinsheimes begonnen. Auf dem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Platz direkt oberhalb des Sportplaztes wurde mit hohem Idealismus und vorbildlicher Einsatzbereitschaft der Vereinsmitglieder in mehr als 6.500 Arbeitsstunden das Clubheim in Eigenarbeit erstellt. Am 10. September 1977 konnte Richtfest gefeiert werden. Die Einweihung erfolgte am 28. Juli 1978.

Nachdem mit der neuen Sportanlage die Grundlagen geschaffen waren, konnte Anfang der 80er Jahre die erste Meisterschaft einer Jugendmannschaft gefeiert werden.
Die Saison 1986/87 brachte dann den lange ersehnten Erfolg mit der Meisterschaft der Kreisliga B und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A. Trainer Bruno Savkovic und der damals 19-jährige Roland Wernet waren die Säulen für das Erringen der 1. Meiserschaft des SVB. Der talentierte Ausnahmespieler Roland Wernet hatte in der Saison 77 Tore erzielt. Er bakam dann zwei Angebote aus der Bundesliga, doch es zog den jungen Stürmer zum Freiburger FC in die Oberliga.

Zwischenzeitlich nahm auch eine Damenmannschaft am Spielbetrieb teil, welche zwei Meisterschaften erringen konnte.
Nach 9 Jahren Zugehörigkeit zur Kreisliga A kehrte mit Roland Wernet der Erfolgsbringer heim zum Sportverein Biederbach. Im Amt als Spielertrainer gelang ihm bereits im 2. Jahr die souveräne Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Bezirksliga. Nach einem zwischenzeitlichen Abstieg wurde in der Saison 1999/2000 der Aufstieg erneut erkämpft."

In der Saison 2005/2006 belegte der SVB den 17. Tabellenplatz in der Bezirksliga und musste erneut den Abstieg in die Kreisliga A hinnehmen. Es fand ein großer Umbruch in der Mannschaft statt und so gelang es in der Kreisliga A leider auch nicht, die Klasse zu halten - man wurde durchgereicht in die Kreisliga B. Nach acht durchschnittlichen Spielzeiten in der Kreisliga B, erreichte der SVB 2015/2016 (erneut unter Trainer Roland Wernet) den zweiten Tabellenplatz und nahm an den Aufstiegsspielen teil. Leider konnte man sich nicht durchsetzen und strebt nun weiterhin nach dem Aufstieg in die Kreisliga A.

"Mit der Planung und dem Bau einer neuen Sportanlage im Gebiet "Weihermatten" werden aktuell die Weichen für die Zukunft des Vereins gestellt. Aktive und Jugendspieler hoffen, in überschaubarer Zeit ihrem liebsten Hobby endlich auch in Biederbach auf grünem Rasen nachgehen zu können.
Dem Verein sind weiterhin 1 Kinderturn-, 2 Damengymnastik-, 1 Aerobic- und eine Herrenfreizeitsportgruppe angeschlossen.
Mit 460 Mitgliedern, davon 60 Jugendliche Fußballer, stellt der Sportverein den größten Verein in Biederbach dar."

Die Vereinsführung lag in den Händen folgender Personen:

1. Vorsitzende:

  • 1960 - 1964 Albert Schmieder
  • 1964 - 1968 Josef Schwendemann
  • 1968 - 1975 Walter Burger
  • 1975 - 1985 August Lupfer
  • 1985 - 1997 Josef Ruf
  • 1997 - 2005 Michael Lupfer
  • 2005 - 2014 Oliver Burger


2. Vorsitzende:

  • 1960 - 1968 Otto Eble
  • 1968 - 1983 Ernst Allgeier
  • 1983 - 1991 Anton Burger
  • 1991 - 1997 Helmut Becherer
  • 1997 - 2005 Ralf Singler
  • 2005 - 2007 Roland Wernet
  • 2007 - 2011 Ralf Singler
  • 2011 - 2014 Roland Becherer


Schriftführer:

  • 1960 - 1968 Walter Burger
  • 1968 - 1977 Lambert Beha
  • 1977 - 1981 August Dufner
  • 1981 - 1989 Hansjörg Thoma
  • 1989 - 1993 Klaus Rißler
  • 1993 - 2005 Reinhard Schätzle
  • 2005 - 2014 Wilfried Weber


Kassenwart:

  • 1960 - 1964 Josef Schwendemann
  • 1964 - 1971 Karl Bischoff
  • 1971 - 1975 August Lupfer
  • 1975 - 1985 Josef Ruf
  • 1985 - 1987 Dieter Burger
  • 1987 - 1999 Lothar Becherer
  • 1999 - 2005 Oliver Burger
  • 2005 - 2013 Margit Singler
  • 2013 - 2014 Lothar Becherer


Vorstand Geschäftsführung:

  • 2014 - heute Wilfried Weber


Vorstand Finanzen
:

  • 2014 - 2015 Oliver Burger
  • 2015 - heute Christian Joos


Vorstand Organisation:

  • 2014 - heute Roland Becherer


Vorstand Sport:

  • 2014 - heute Konrad Schultis

Nächste Termine

Keine Termine

Hauptsponsor

Einwurf!

Öffnungszeiten Clubheim

Dienstag
zur Champions-League auf sky
Donnerstag
ab 19 Uhr
Freitag
ab 18 Uhr
Samstag
zur Bundesliga auf sky
Sonntag
zu den Heimspielen

1. & 2. Mannschaft

... lade Modul ...

Kontakt

Zum Seitenanfang