facebook_page_plugin

In Freiburg startete man leider sehr unglücklich gegen den Zweitplatzierten.

Ein schlecht platzierter Einwurf landete zwischen den beiden Biederbacher Innenverteidigern Dufner und Schätzle, sorgte dann für Verwirrung und ermöglichte dem Heimstürmer so den Marsch Richtung SVB Tor. Nico Burger konnte noch stören, der Klärungsversuch flog leider im hohen Bogen über den bereits heraus gerückten Biederbacher Keeper Holzer. 1:0 für Mezepotamien.
Biederbach versuchte das extrem hohe Anfangstempo der Heim-Elf mit zugehen und gelangte auch zur ein oder anderen Chance. Ein schöner Spielzug von Greve auf Schneider im Strafraum welcher dann nach innen auf den freistehenden Braun legte. Diese Aktion hätte eigentlich den Ausgleich bedeuten müssen, doch Braun wartete einen Tick zu lange.
Kurz darauf eine Flanke von Greve auf Ruf der für Schneider ablegte. Der Torwart parierte. Auf der Gegenseite fuhr der FCM immer wieder gute Konter über die linke Seite und sorgte so für große Gefahr im SVB-Strafraum. So auch beim 2:0. Biederbacher Mittelfeld und Abwehr waren überspielt, Holzer musste raus kommen hat aber gegen den schnellen Abschluss des Stürmers keine Chance.

In der zweiten Halbzeit ermöglichte ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung dem Meze-Stürmer den Alleingang auf Biederbachs Gehäuse. D. Holzer war jedoch zur Stelle. Nur wenig später geriet der SVB in eine weitere gegnerische Überzahl-Situation, Mezepotamien war sich jedoch uneinig und verspielte die Chance den Sack zu zumachen.
Ein Elfmeter für Biederbach ließ in der Folge wieder etwas Hoffnung aufkommen. Greve wurde vom FCM Torwart von den Beinen geholt, dieser sah dafür Gelb. P. Hin verwandelte souverän zum 2:1 Anschlusstreffer.
Einer der unzähligen schnellen Spielzuge der Gastgeber endete wenig später in einem Elfmeter für Mezepotamien. Der Ballführende wurde nach seinem Alleingang im 16er schließlich vom dritten oder vierten Biederbacher umgerempelt. Holzer hielt, der Nachschuss war leider im Netz.
Biederbach versuchte es in der Schlussphase weiter mit vielen langen Bällen in die Spitze und guten Flanken von der rechten Seite. Leider mit mäßigem Erfolg. Ein guter Dreh-Schuss von Greve flog knapp am Tor vorbei und hätte das Ergebnis noch korrigieren können. Die Heimelf machte den Sack kurz vor Schluss dann komplett zu. Der SVB war weit aufgerückt, ein 1 gegen 1 vor dem Strafraum ging verloren, Holzer dahinter konnte nicht mehr retten.

Tore: (5' ET) Burger | (35') Schüler | (53’) Hin| (70') Längin | (90') Drammeh

Nächste Termine

Keine Termine

Hauptsponsor

Einwurf!

Öffnungszeiten Clubheim

Dienstag
zur Champions-League auf sky
Donnerstag
ab 19 Uhr
Freitag
ab 18 Uhr
Samstag
zur Bundesliga auf sky
Sonntag
zu den Heimspielen

1. & 2. Mannschaft

... lade Modul ...

Kontakt

Zum Seitenanfang