facebook_page_plugin

ELZTÄLER FUßBALLCLUBS VOR DER NEUEN SAISON (IV): SV Biederbach setzt auf Jugendarbeit.

Badische Zeitung vom 26.08.2020

Der neue Co-Trainer Jan Wernet (links) und Sportvorstand Konrad Schultis (vom SV Biederbach beim Training. Foto: Nikolaus Bayer
Der neue Co-Trainer Jan Wernet (links) und Sportvorstand Konrad Schultis vom SV Biederbach beim Training. Foto: Nikolaus Bayer

Die Arbeiten an der Sportanlage, die den Verein stark beansprucht haben, sind abgeschlossen. Beim SV Biederbach rückt der Fußball wieder in den Mittelpunkt. Der neue Kunstrasenplatz bietet bessere Bedingungen für Training und Spielbetrieb. Alle im Verein, der in diesem Jahr auch 60 Jahre alt ist, hoffen deshalb darauf, dass die neue Spielzeit – anders als zuletzt – wieder ungestört abläuft.

In der Vorsaison, erinnert sich Sportvorstand Konrad Schultis, hatte alles ganz passabel angefangen. Zum Jahreswechsel, nach der Vorrunde, war der SV Biederbach Vierter. Man hatte in der Kreisliga B beste Aussichten – nach dem zweiten Platz 2016 – wieder mal ein gutes Endergebnis zu erreichen. Doch im Gefolge von Corona konnte in der Rückrunde nur noch ein Spiel bestritten werden und dann war Zwangspause – Lockdown.

Dabei ruhte auch über Wochen das Training. Für Trainer Roland Wernet, seit drei Jahren beim SVB wieder in der sportlichen Verantwortung, war das keine gute Basis für die neue Saison. Die Leistungsstärke vieler Spieler habe darunter gelitten; beim ersten Testspiel sei dies zu sehen gewesen, stellt er wenig überrascht fest. Erste Aufgabe war es deshalb, die Form seiner Spieler aufzubauen. Seit Ende Juli tut man dies wieder im gemeinsamen Training. Anfangs bestanden noch Einschränkungen. Dazu kommen die einzuhaltenden Hygiene- und Dokumentationsauflagen. "Fußball spielen mit Abstand, das geht aber nicht", sagt der Coach. Er sei daher froh, dass dies wenigstens auf dem Spielfeld nicht mehr verlangt wird. Seine Spieler sähen das genauso. Die freuen sich, überhaupt wieder spielen zu können. "Die starke Präsenz bei den ersten Trainingseinheiten bestätigt das", ergänzt Schultis.

Im Blick voraus sind sich Sportvorstand und Trainer einig, feste und allzu hohe Ziele jetzt nicht setzen zu können. Gleichwohl sieht es Wernet als positiv an, dass er mit fast allen bisherigen Spielern weiterarbeiten kann. Nur einen Abgang wird der SVB haben, allerdings einen gewichtigen. Mit Philipp Schätzle wird der Kapitän gehen und sich der SG Prechtal-Oberprechtal anschließen, um zwei Klassen höher zu spielen. Adäquaten Ersatz für den Mittelfeldspieler von außen gibt es nicht. Dafür setzt der SVB weiter darauf, Nutzen aus der langjährigen, breiten Jugendarbeit zu ziehen. Sechs A-Jugendspieler des Vereins und Fabian Hin als Rückkehrer aus Elzach kommen bei den Aktiven hinzu.

Mehr Besucher auf dem Sportplatz wären willkommen

Nach dem Einbau von vier Jugendspielern verbreitert sich die Spielerdecke dadurch für beide Herrenmannschaften weiter. Den Kader der "Ersten" werden 18 Spieler bilden, die vom Durchschnittsalter her somit ein relativ junges Team sein wird.

Neu dabei in der kommenden Saison ist Jan Wernet als Co-Trainer des Teams. Der bisher schon in Prechtal und Hofstetten aktive Stürmer kehrt zum SVB zurück und ersetzt Jürgen Schätzle. Er wird als Spielertrainer die Verlängerung von Roland Wernet auf dem Platz sein. Aufstiegsambitionen hat man beim SVB nicht. "Solange es möglich ist, Kontakt zur Spitze zu halten, wollen wir das tun", gibt der Trainer die Marschrichtung vor. Aber wenn es dazu nicht reichen sollte, dann sei das jetzt zu akzeptieren.

Interessante Spiele werde es in jedem Fall wieder geben, kündigt Schultis an. "Sie verdienen auch etwas mehr Zuschauer, so sein Appell an die Biederbacher, im Geist der Vereinsgemeinschaft auch öfters bei den Fußballern auf dem Sportplatz zu sein. Es wird wieder ein Derby auf das andere folgen.

Die Runde wird am 6. September mit einem Heimspiel gegen den SC Gutach-Bleibach beginnen – wie immer sonntags um 15 Uhr. Das Vorspiel wird jeweils um 12 Uhr die Zweite Mannschaft bestreiten; ab dieser Saison wird das Team von den beiden Spielertrainern Pascal Hin und Andreas Stetter betreut, die den langjährigen Trainer Christof Beh abgelöst haben.

1. & 2. Mannschaft

... lade Modul ...
SV Biederbach auf FuPa

Covid-19 Hygienekonzept

Um unter Corona-Bedingungen den Trainings- und Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können hat der SV Biederbach ein Hygienekonzept erarbeitet, welches wir hiermit unseren Gastmannschaften zum Download zur Verfügung stellen.

=> Covid-19 Hygienekonzept 

Hauptsponsoren

Einwurf!

Kunstrasen

Das folgende Video zeigt die komplette Verwandlung unseres alten Hartplatzes in einen Kunstrasen.
Viel Spaß beim Ansehen!

Öffnungszeiten Clubheim

Dienstag
zur Champions-League auf sky
Donnerstag
ab 19 Uhr
Freitag
ab 18 Uhr
Samstag
zur Bundesliga auf sky
Sonntag
zu den Heimspielen

LED-Flutlichtanlage

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kontakt

Facebook

Instagram

Zum Seitenanfang